Schlagwort-Archiv: Stadtrat

Polizeikessel auf der Prager Straße, während des der Fahrraddemonstration R:Ausflug am 23.03.2013

Gedächtnisprotokoll eines Straßenmusikers in Dresden

Gestern erreichte uns das Gedächtnisprotokoll eines Straßenmusikers, der auf der Prager Straße von der Polizei unter Gewaltanwendung abgeführt wurde. Den Hintergrund bildet dabei die seit 1.August gültige und noch vom alten Stadtrat verabschiedete „Sondernutzungssatzung“, welche das Aufführen von Straßenkunst streng reglementiert und kriminalisiert.

Am Dienstag, den 26.August 2014, mache ich Musik in der Prager Straße. Ohne Verstärker, eine schmale Gitarre und mein Gesang. Der alte Mann der immer die Lose für die Frauenkirche verkauft ruft die Polizei weil er mich weg haben will. Die Leute freuen sich über meine Musik – wie immer – und geben auch ganz gutes Geld. Ein Polizist und vermutlich ein Praktikant in Zivil, noch recht jung, vieleicht 20, erscheinen. Weiterlesen

header_logo_intergarten5

Internationale Gärten Dresden sollen einem Parkhaus weichen

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Internationalen Gärten Dresden*) sehen derzeit einer sehr ungewissen Zukunft entgegen. Auf dem Grundstück des Gemeinschaftsgartens in der Dresdner Johannstadt soll ein Parkhaus gebaut werden. Anlass ist ein Erweiterungsbau des Max-Planck-Instituts, durch den Stellplätze entfallen. Seitens der Landeshauptstadt Dresden gibt es zwar Bemühungen, eine Ausgleichsfläche zu finden. Da jedoch nicht absehbar ist, ob wir dort unser Projekt in der gleichen Qualität weiterführen können wie bisher, versuchen wir derzeit alles, um auf unserem Standort in der Pfotenhauerstraße zu bleiben. Wir haben 10 Jahre gebraucht, um den Garten an dieser Stelle zu etablieren, haben aus einer vermüllten, verwahrlosten Fläche einen Ort der Kulturen und der Begegnung geschaffen. Einen Neuanfang bei Null halten wir angesichts der ungezählten ehrenamtlichen Stunden und der bislang eingesetzten Eigen- und Fördermittel für nicht zumutbar. Weiterlesen

Diskussion mit Stadträten und Bürgern zum Recht-Auf-Stadt-Tag

igfrei041Die Diskussion mit Stadträten und Bürgern im Rahmen der 2. Stadtwerkstatt hatte vorallem die sich drastisch verschärfende Situation auf dem Dresdener Wohnungsmarkt zum Thema. Dabei hat sich wieder einmal mehr gezeigt, dass Engagement dringend Not tut.

…, und viele Leute nicht wählen gehen. […] die CDU schafft es ihre Wähler an die Wahlurne zu bekommen. Da halten die Zusammen wie […] Pest und Cholera. […] Ich kann nur jeden animieren engagiert euch, seid auch laut, geht wählen

Es wurde aber auch dazu aufgefordert sich nicht auf Sachzwangargumente einzulassen und den Politikern etwas von ihrer eigentlichen Arbeit übrigzulassen.

Das Verständnis dafür das eben alles so läuft wie es ist. […] Das finden wir hier in der Runde ja auch obwohl niemand von der CDU dabei ist. Ich muss ehrlich sagen ich muss dafür kein Verständnis haben

Darüber hinaus sind auch alternative Praktiken, wie etwa Finanzierungen über Direktkredite angesprochen worden, die gar nicht über die offizielle Politik vermittelt sind.

Download der Diskussion mit Stadträten als mp3 oder ogg Datei

Außerdem war eine Vertreterin des Kompott aus Chemnitz da, um über dieses Projekt zu berichten und insbesondere darüber, dass auch eine ganz andere Politik seitens der Stadt möglich wäre, wenn sie denn gewollt wäre.

Download der Vorstellung des Chemitzer Projekts „Kompott“ als mp3 oder ogg Datei