Schlagwort-Archiv: Pieschen

Die CDU zeigt, was Transparenz nicht ist: Hinterzimmerpolitik

Vor nicht ganz einer Woche tauchte eine kleine Einladung auf den Mailinglisten und im Netz auf, die vollmundig zum Gespräch mit der USD über die Hafencity einlud. Das ganze sollte im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Dämmerschoppens des Pieschener CDU-Ortsverbandes stattfinden.

Klasse, ist es doch kaum möglich USD einmal zu Aussagen zu bewegen, geschweige denn Gespräche zu führen. Zum Beispiel warum die USD trotz vorläufigem Planungsstop anfängt im Flutgebiet zu bauen.

Frohen Mutes dort angekommen, fallen zwei Sachen auf: Das Schild „geschlossene Veranstaltung der CDU“ und der anzugtragende Türsteher. Das mit der geschlossenen Veranstaltung erschloß sich nicht ganz, zumal die Dämmerschoppen folgendermaßen angekündigt werden:

Erfahren Sie Neues aus der aktuellen Arbeit unseres Ortsverbandes und den Parteigremien. Diskutieren Sie mit und bringen Sie Ihre Erfahrungen und Ansichten ein.

Weiterlesen

Geh 8 braucht Spenden um weitermachen zu können [Update]

Das Künstlerhaus geh8 braucht Geld um notwendige Reparaturmaßnahmen durchführen zu können, deswegen bittet die geh8 um Spenden:

[Update:] Dank vieler kleiner Spenden ist der nötige Betrag zusammengekommen.

Liebe Förderinnen und Förderer,
Liebe Freundinnen und Freunde der geh8,

eins können Sie uns glauben: Wir hätten lieber eine Postkarte aus dem Urlaub geschickt. Das Wetter ist prima, das Essen ist gut etc. Aber für uns ist momentan leider gar nichts gut: Unsere Atelier- und Ausstellungsräume in der Gehestraße 8 wurden Ende Mai durch das Dresdner Bauaufsichtsamt aufgrund einer fehlenden Nutzungsgenehmigung geschlossen. Seitdem dürfen wir – die 16 Künstler und Künstlerinnen des Hauses – weder dort arbeiten noch unser Veranstaltungsprogramm durchführen. Das ist kein Zustand. Aber noch können wir etwas tun – with a little help from our friends. Weiterlesen

Fragestunde mit Stadträten zur Hafencity

Wir möchten im Folgenden einen Gastbeitrag der Bürgerinitiative „Elbraum für Alle, Stoppt Hafencity“ zur Veranstaltung am Montag den 8. Juli im Eselnest wiedergeben:

Als Reaktion auf das Juni-Hochwasser und die Pläne für den Bau der Hafencity und den daraus resultierenden Auswirkungen auf den Stadtteil, haben sich PieschenerInnen zu einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen, um den Protest gegen die Hafencity zu organisieren.

Am 8. Juli veranstaltete die Bürgerinitiative eine Fragestunde mit Stadträten unter den Titel „Wir möchten Antworten von unseren Stadträten“ im Eselnest in Pieschen. Dabei waren Stadträte der SPD, Linken, Bürgerfraktion und der Grünen vertreten. Dabei wurde vor allem die Gefahr angesprochen, dass durch den Bau von Wohnungen vor allem für einkommenstärkere Interessenten, die Gentrifizierung des Stadtteils durch Mietpreissteigerungen beschleunigt wird. Außerdem wird befürchtet, dass durch die Bebauung einer bislang unversiegelten Fläche Hochwasserauswirkungen verstärkt würden und dass durch die massive Neubebauung an der Elbe das Verkehrsaufkommen und die Feinstaubbelastung steigen könnten. Weiterhin wurde die Privatisierung bislang öffentlich zugänglicher Bereiche an der Elbe kritisiert. Weiterlesen