Pressemitteilung vom 27.03.2013 (PDF)

Pressemitteilung vom 27.03.2013 (PDF)

Dresden, 27.3.2013 – Dresdens Polizeipräsident nicht richtig informiert?
Darstellungen der IG Freiräume werden von Augenzeugen bestätigt
Mit Verwunderung hat die IG Freiräume die Pressemitteilung des Dresdner
Polizeipräsidenten Herrn Dieter Kroll zur Kenntnis genommen. Dazu Pressesprecher Anton
Spatz: „Als Dienstherr hat Herr Kroll sicherlich die Aufgabe, sich schützend vor die
eingesetzten Beamten zu stellen, gerade wenn diese offensichtlich überwiegend sehr jung
sind. Allerdings erwecken die Aussagen Krolls den Eindruck, als habe ihn der Einsatzleiter
nicht über die eskalative Einsatztaktik der Polizei informiert“. Sowohl die physische Gewalt
der BeamtInnen als auch die Kesselung mit anschließender ED-Behandlung sind
dokumentiert und werden von AugenzeugInnen bestätigt . . .

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *