Pressemitteilung vom 19.03.2013 (PDF)

Pressemitteilung vom 19.03.2013 (PDF)

Dresden, 19.03.2013 – Interessengemeinschaft Freiräume setzt sich für
den Erhalt unkommerzieller Projekte in Dresden ein. Stadtpolitik in der
Kritik. Fahrradausflug unter dem Motto „R:Ausflug“ am 23.3. zu
betroffenen Projekten.
In Dresden stehen mehrere unkommerzielle und soziale Initiativen vor dem Aus. Die Stadt
Dresden setzt, statt sich für gesellschaftliches Engagement im städtischen Raum
einzusetzen, lieber auf Verdrängungspolitik und unterstützt Investitionsprojekte, die lediglich
für neue Einkaufszentren, teure Mietswohnungen und Büroräume sorgen. Der
Pressesprecher der Gruppe Anton Spatz erklärt dazu: „Wir stehen mit den im Netzwerk der
IG Freiräume organisierten Projekten für Teilhabe, Mitbestimmung und Selbstentfaltung in
kreativer und integrativer Art und Weise. Doch da damit offenbar im Sinne der Politik der
Stadt kein Profit generiert wird, macht man uns das Leben schwer.“ …

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *