Archiv für den Autor: peter

header_logo_intergarten5

Internationale Gärten Dresden sollen einem Parkhaus weichen

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Internationalen Gärten Dresden*) sehen derzeit einer sehr ungewissen Zukunft entgegen. Auf dem Grundstück des Gemeinschaftsgartens in der Dresdner Johannstadt soll ein Parkhaus gebaut werden. Anlass ist ein Erweiterungsbau des Max-Planck-Instituts, durch den Stellplätze entfallen. Seitens der Landeshauptstadt Dresden gibt es zwar Bemühungen, eine Ausgleichsfläche zu finden. Da jedoch nicht absehbar ist, ob wir dort unser Projekt in der gleichen Qualität weiterführen können wie bisher, versuchen wir derzeit alles, um auf unserem Standort in der Pfotenhauerstraße zu bleiben. Wir haben 10 Jahre gebraucht, um den Garten an dieser Stelle zu etablieren, haben aus einer vermüllten, verwahrlosten Fläche einen Ort der Kulturen und der Begegnung geschaffen. Einen Neuanfang bei Null halten wir angesichts der ungezählten ehrenamtlichen Stunden und der bislang eingesetzten Eigen- und Fördermittel für nicht zumutbar. Weiterlesen

Offener Brief zur Raumsituation an die Stadt Dresden

Nachdem wir die Dresdener Stadtpolitik seit fast einem Jahr kritisch begleitet, Verhandlungen geführt, Podiumsdiskussionen veranstaltet und besucht haben,  wendet sich die IG Freiräume nun mit einem Offenen Brief an die Stadträte und die Stadtverwaltung.

Wir fordern die Unterstützung ehrenamtlicher Projekte, eine städtische Anlaufstelle für nichtkommerzielle Initiativen, die Abkehr vom Höchstpreisverfahren bei der Vergabe von Immobilien, eine Senkung der Hürden zur Raumnutzung und vor allem die frühzeitige Einbeziehung in städtische Planungen auf Augenhöhe. Weiterlesen

k71

Neue Hausprojekte suchen deine Unterstützung

Zwei vielversprechende Hausprojekte, die zur Zeit in Dresden entstehen, stellen sich vor und werben um eure Unterstützung:

Liebe Leute,

wir sind zwei Hausprojektinitiativen aus Dresden. Diesen Herbst haben beide Gruppen den Kaufzuschlag für je ein Haus in einem Bieterverfahren bekommen, und sind seitdem tief in Arbeit vergraben, um diese Vorhaben umzusetzen. Weiterlesen

Banner für den Aktionstag am 28.09.2013

Stadtwerkstatt II – “Recht auf Stadt” Aktionstag

Am 28.09 ist es wieder soweit. Die IG freiräume lädt zur zweiten partizipativen Stadtwerkstatt am bundesweiten “Recht auf Stadt” Aktionstag unter dem Slogan “Keine Profite mit der Miete” ein.

Dabei soll im Rahmen des Neustadt Art Festival nicht nur mächtig musiziert und rezipiert sondern auch kräftig diskutiert werden. Zum Beispiel mit Vertreter_innen aus Stadtpolitik und Verwaltung die genauso wie du zu einer Fishbowl-Diskussion eingeladen sind. Auch abseits der “großen Politik” wollen wir mit euch darüber sprechen, wie wir gemeinsam akuten Missständen in der Stadtentwicklung Dresdens entgegentreten können. Dabei soll es nicht nur um Verdrängungseffekte, Zwangsräumungen und andere Gentrifizierungsaspekte gehen, auch deine stadtpolitischen Themen bekommen ihren Raum.

Für die nötige Entspannung und Inspiration sorgt neben dem Ambiente der Waldbühne ein breit gefächertes Musikprogramm, Filmvorführungen, Workshops und jede Menge Kleinkunst.

Programm am Samstag 28.09

  • ab 14:00 (durchgehend) Filmvorführungen, interaktiver Stadtplan, Fotoausstellung …
  • ab 14:00 – kleine Diskussionsrunde mit lokalen Initiativen
  • ab 14:30 – Konzert: Red Cabin
  • ab 16:00 – Fishbowl Diskussion mit Vertreter_innen aus Stadtpolitik und Verwaltung
  • ab 18:00 – kleine Diskussionsrunde zu Handlungsoptionen
  • ab 18:00 – Konzert: G I O – The Guided Improvisation Orchestra
  • ab 19:30 – Konzert: ByeBye
  • ab 21:00 – Konzert: Mad Man’s Milk
  • ab 22:30 – Konzert: Ste:goons
  • ab 23:30 – Konzert: Bleckburk

Wenn du etwas beitragen möchtest, schreibe bitte an freiraum@freiraum.fueralle.org oder komme zum nächsten Vorbereitungstreffen am Mittwoch 25.09. um 20:30 Uhr im kukulida (Martin-Luther-Straße 1).

Mehr Infos

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Waldbühne am Amphitheater

Karte wird geladen - bitte warten...

Waldbühne am Amphitheater 51.071913, 13.763380

Allerletztes Konzert in der Blauen Fabrik

Die Blaue Fabrik fiel der Gentrifizierung anheim – allerletztes Konzert morgen 20:00
Unglaublich aber leider wahr.
die Blaue Fabrik MACHT ZU !
Am Samstag, 6.7. ab 20:00 findet ein Konzert statt, das nun völlig unerwartet das letzte an diesem Ort sein soll.
Ignoranz und Intoleranz führten dazu, dass ein weiterer beliebter und etablierter Kulturstandort in der Dresdner Neustadt seine Türen schließen muss!
Kommt vorbei und verabschiedet mit uns die Blaue Fabrik.
Als Live-Acts treten auf:
Pangäa Trio und DHUN